HOME
Hawaii (Big Island) ist die größte Insel der Inselgruppe von Hawaii und bietet eine große Vielfalt an Aktivitäten an. Das Klima auf Big Island reicht von trocken auf der Westseite (Kona) bis zum tropischen Regenwald auf der Ostseite (Hilo). Vom Ozean weht meist eine leichte erfrischende Meeresbriese. 

Das nahegelegene Kailua ist ein Ort mit malerischer Häuserfront am Meer. 
Es gibt dort zahlreiche Restaurants und Einkaufszentren direkt am Pazifik. Kailua hat eine beeindruckende Geschichte und in diesem Zusammenhang einige alte, historische und bedeutsame Gebäude erhalten. In Kailua, entlang dem Alii Drive sind einige kleine Strände zum sonnenbaden, schwimmen, schnorcheln, tauchen und surfen.  An diesen Stränden gibt es eine enorme Vielfalt an tropischen Fischen und großen Schildkröten. 

Weil Big Island nicht überentwickelt ist, ist ein Urlaub dort erfrischend. In geringer Entfernung findet man Meisterschafts-Golfplätze, Tiefseefischen, Parasailing, Tauchen, Schnorcheln, Bootsvermietung, Walbeobachtung und Unterseebootfahrten. Der noch aktive Vulkan ist von Kona aus an einem halben Tag zu erreichen.

Entlang der Kona und Kohala Küste sind zahlreiche versteckte, einsame Strände. Die Urlauber können je nach Einrichtung der Strände surfen, schwimmen, sonnenbaden, schnorcheln, tauchen oder fischen.  Einige der besten Strände sind Disappearing Sands Beach (Alii Drive), Honokohau Bay Boat Harbor, Kona Coast State Park, Anaheho’omalu Beach (Hilton Waikoloa), Mauna Lani Beach (Mauna Lani Resort), Mauna Kea Beach (Mauna Kea Hotel), Hapuna Beach und Spencer Beach. Auch das nahe Energy Lab ist ein schöner Platz um die Wellen zu betrachten und durch die Tide entstandenen Pools zu waten. 

Die meisten Bootsaktivitäten starten im nahen Honokohau Boat Harbor.Von hier aus sind zahlreiche Boote zum Hochseeangeln entlang der Konaküste verfügbar. Besonders beliebt sind dabei der Blue Marlin und das Tiefseefischen.